Themen Angebote

Tagesseminare und Pädagogische Tage

Die Tagesseminare und Pädagogischen Tage bieten Gelegenheit, theoretisch fundierte sowie praktisch bewährte Methoden für den eigenen Praxisalltag kennen zu lernen. Die meisten Themen sind auch als Vorträge und weiterführende 2- bis 10-tägige Fortbildungen buchbar.

 

 

mehrtägige Fortbildungen

 
 
 
Robert Kneschke - fotolia

CLASSROOM-MANAGEMENT

Motivation und Selbstkontrolle stärken

Diese Fortbildung richtet sich an alle, die erfahren möchten, wie sie eine Schulklasse souverän führen und das Recht auf störungsfreien Unterricht umsetzen können. Ziel ist, Kindern und Jugendlichen mit Hilfe eines konsequenten und wertschätzenden Erziehungsstils Werte und Arbeitshaltungen zu vermitteln.
Im Jahresprogramm Inhouse-Angebote

Bildrechte: shutterstock_wrangler_91999439

SOZIALTRAINING UND MOBBINGINTERVENTION

Systemisch denken und handeln

Wie entsteht Mobbing/Bullying? Wer sind die Akteure? Wie unterscheidet es sich von anderen alltäglichen Konflikten zwischen Kindern und Jugendlichen? Welche Fallstricke im Umgang mit Mobbing/Bullying bestehen und wie kann Mobbing/Bullying in Schulklassen oder anderen festen Gruppen erfolgreich und dauerhaft überwunden werden?
Im Jahresprogramm
Inhouse-Angebote
Training/Intervention in Klassen/Gruppen

auremar shutterstock

MEDIATION

Fair streiten - Konflikte gemeinsam lösen

Viele Auseinandersetzungen enden in einer Eskalationsspirale, weil jede Konfliktpartei in ihren Gefühlen und Bedürfnissen verletzt ist. Beide sind in der jeweils eigenen Sichtweise gefangen und suchen die Schuld beim Gegenüber. Weil keiner bereit ist, den ersten Schritt zu machen, können Missverständnisse nicht geklärt werden und Fronten verhärten sich.
Im Jahresprogramm

Inhouse-Angebote

pojoslaw - fotolia

POSITIVE AUTORITÄT

in der Schule

Ebenso wie man nicht nicht kommunizieren kann, kann man auch nicht nicht erziehen. Wer mit Kindern und Jugendlichen lebt und arbeitet, z. B. als Lehrkraft, Sozialarbeiter/-in, Erzieher/-in, pflegt – bewusst oder unbewusst – einen Erziehungsstil; dieser wiederum hat bedeutende Auswirkungen auf die Entwicklung und den Lernerfolg der Kinder und Jugendlichen.
Im Jahresprogramm Inhouse-Angebote

Lisa F. Young shutterstock 164x140 runde Ecken

ERZIEHEN STATT HÜTEN

Professionelles pädagogisches Handeln in der Ganztagsbetreuung

Diese Fortbildung richtet sich an Fachpersonal, das außerhalb normaler Unterrichtsstunden mit Kindern und Jugendlichen arbeitet. Im Mittelpunkt der Betreuungsarbeit an Schulen stehen die Kinder und Jugendlichen mit ihren oft sehr unterschiedlichen Bedürfnissen.
Inhouse-Angebote

Monkey Business Images

SYSTEMISCHES KONFLIKTMANAGEMENT

in der Schule

In Schulen stellt sich nicht die Frage, ob es Konflikte gibt, sondern vielmehr die Frage, wie professionell und systematisch damit umgegangen wird. Konfliktmanagement ist eine komplexe Aufgabe, bei der man als Lehrer/-in oder Sozialarbeiter/-in schnell zwischen allen Stühlen sitzt. Der pädagogische Alltag erfordert deshalb ein professionelles und systematisches Konfliktmanagement.
Im Jahresprogramm Inhouse-Angebote

contrastwerkstatt Fotolia 117906363 L runde Ecken 265e1

GRUNDLAGEN DER SCHULSOZIALARBEIT

Modul 1: Positionierung und Auftragsklärung

 
Wer in der Schulsozialarbeit tätig ist, wird mit unterschiedlichen Rollenbildern, gesetzlichen Anforderungen und persönlichen Erwartungen konfrontiert. Positionierung und Auftragsklärung sind deshalb essentiell. Zu wissen, wer man ist und wofür man steht, ist wichtig. Das Wissen um die eigene Profession wird aber erst dann wirksam, wenn auch Schüler/-innen, Eltern und Lehrkräfte informiert sind und diese Rolle respektieren.
Im Jahresprogramm

JackF Fotolia 170588642 S 164x140 rundeEcken 42b3d

GRUNDLAGEN DER SCHULSOZIALARBEIT

Modul 2: Diagnostik in der Konflikthilfe

 
Der Schweregrad und die Komplexität eines schulischen Konfliktgeschehens können sehr unterschiedlich sein. Missstimmungen und kleine Rangeleien erfordern keine Konfliktdiagnostik, schwere, risikoreiche Konfliktverläufe dagegen sehr wohl. Die Kunst ist, das eine vom anderen zu unterscheiden. Entsprechend wichtig ist es, alle Zeichen des Konflikts wahrzunehmen und sorgfältig zu analysieren.
Im Jahresprogramm
  • Termine folgen

Fallmanagement

GRUNDLAGEN DER SCHULSOZIALARBEIT

Modul 3: Diagnostik in der Einzelfallhilfe

 
Einzelfallhilfe im Kontext Schule erfordert Sensibilität und diagnostische Kompetenz. Sie erleichtert die Entscheidung, ob bzw. wo und von wem mit den verfügbaren Ressourcen wirksame Hilfeprozesse angeregt werden können. Psychosoziale Diagnostik ergänzt medizinisch-psychologische Diagnosen, vereinfacht die Verständigung in multiprofessionellen Teams und verbessert die Zusammenarbeit mit Lehrkräften und anderen Involvierten.
Im Jahresprogramm
  • Stuttgart: 06.-07.11.2018 pdfProgramm
     (ausgebucht)

Paolese Fotolia 180500329 L 164x140 rundeEcken b67aa

SYSTEMISCHE KURZINTERVENTION

Systemisch denken und handeln

 
Ein Großteil der Kommunikation zwischen Kindern und Jugendlichen findet im digitalen Raum statt. Auch Konflikte werden nicht mehr nur analog ausgetragen. Dieses veränderte Konfliktgeschehen stellt Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/-innen und andere Fachkräfte vor neue Herausforderungen. Es entstehen Situationen, die eine schnelle Reaktion auf Klassenebene erfordern. Die Systemische Kurzintervention eignet sich insbesondere zum Einsatz bei Cyber-Mobbing.
Im Jahresprogramm
  • Termine folgen

snaptitude - fotolia

KÖRPERSPRACHE IN KONFLIKTEN

Deeskalation – Konfrontation – Konsequenz

„Nein, mach‘ ich nicht!” – So tönt es täglich aus Millionen Kehlen, wenn Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aufgefordert werden, sich an vereinbarte Regeln zu halten. Wenn Kinder und Jugendliche an Regeln und Grenzen rütteln, dann gilt es, standhaft und konsequent, aber auch respektvoll und wertschätzend für die Beachtung der Regeln einzutreten.
Im Jahresprogramm

gorilla - fotolia

PRAXISBEGLEITUNG

Update zu Sozialtraining und systemische Mobbingintervention

In diesem zweitägigen Seminar geht es um Erfahrungen mit dem Baustein „Sozialtraining und Mobbingintervention“, den Austausch zwischen Praktikern/-innen, Videosupervision und unsere neuen Anregungen, Ideen und methodischen Weiterentwicklungen. Die Teilnehmenden erhalten ein Update der Fortbildungsunterlagen sowie die erforderlichen Hintergrundinformationen.
Im Jahresprogramm

 Ben-Mitchell - shutterstock

POSITIVE AUTORITÄT

Autoritative Erziehung in der (teil-)stationären Jugendhilfe

Kinder und Jugendliche brauchen Aufmerksamkeit von Erziehenden, die sich der Bedürfnisse ihres Gegenübers bewusst sind und den Zugang zu den eigenen Bedürfnissen nicht verlieren. Nur so gelingen stabile Beziehungen als Basis für eine positive Entwicklung der Heranwachsenden.
Im Jahresprogramm Inhouse-Angebote

Bildrechte: AGJ-Verband Freiburg

KLASSENRAT

Persönlichkeit bilden – Demokratie lernen

Konflikte sind in Schulklassen alltäglich. Sie belasten das soziale Miteinander und das Arbeitsklima. Jede Klasse braucht deshalb regelmäßig die Gelegenheit zu konstruktivem Austausch und zur Pflege der Klassengemeinschaft. Der Klassenrat ermöglicht Kommunikation auf gleicher Augenhöhe und nach demokratischen Regeln. Klassenrat ist eine wirksame Methode für soziales Lernen und Demokratiepädagogik.
Inhouse-Angebote

djedzura Fotolia

COMPASSIONTRAINING UND TAT-AUSGLEICH

Der Weg zum Mitgefühl

Die Fortbildung befähigt dazu, gewalttätige Kinder und Jugendliche so mit den Folgen ihres Verhaltens zu konfrontieren, dass sie davon berührt werden und Betroffenheit entsteht und gleichzeitig die Beziehung zur Gesprächs-leitung gestärkt wird. Ziel ist die Förderung von Mitgefühl/Compassion – also die Motivation, anderen nicht weh zu tun und ihnen zu helfen.
Im Jahresprogramm
Inhouse-Angebote